Unsere Mitglieder

WISSENSCHAFT UND INNOVATION GETRAGEN VON GEMEINSAMKEIT UND ZUSAMMENHALT

Wir sind überzeugt, dass man die Dinge am besten gemeinsam anpackt, um die maximale Wirkung zu erzielen. Nur in enger Zusammenarbeit mit unseren Mitgliedern gelingt es uns, unsere Ziele zu erreichen. Die Durchführung erfolgreicher, interdisziplinärer Projekte und Entwicklung innovativer Produkte und Geschäftsmodelle sind die Ergebnisse eines gut funktionierenden Netzwerkes.

Werden Sie ein Teil unseres starken Innovationsnetzwerkes!

Werden Sie jetzt Mitglied in der SIAK!

Ordentliche Mitglieder

ZUKUNFTSGESTALTER UND VORREITER IN DER DIGITALEN TRANSFORMATION UND SPITZENFORSCHUNG

Unsere ordentlichen Mitglieder sind Experten in ihren jeweiligen Kompetenzbereichen. Insbesondere in den notwendigen Bausteinen der Digitalen Transformation verfügen sie exzellentes Knowhow und treiben Trend-Themen wie Smart Factory, Smart Engineering, Software- und Systemengineering, Künstliche Intelligenz, Deep Learning, Machine Learning, digitale Geschäftsmodelle sowie Technoethik maßgeblich voran.

Neben der Zusammenarbeit in wissenschaftlich-technologischen Projekten kooperieren unsere Mitglieder auch intensiv in weiteren Querschnittsfeldern und engagieren sich aktiv in übergreifenden Standortprojekten.
Werden Sie jetzt Mitglied in der SIAK und gestalten Sie aktiv die Zukunft mit starken Netzwerkpartnern! Werden Sie jetzt Mitglied in der SIAK!

Hochschulen



Die TU Kaiserslautern (TUK) ist eine ingenieur- und naturwissenschaftlich ausgerichtete Forschungsuniversität mit internationaler Sichtbarkeit. Exzellente Einzelforschung wird komplettiert durch eine Vielzahl koordinierter Forschungsverbünde. Ihren Studierenden bietet die TUK zukunftsorientierte Studiengänge sowie eine wissenschaftliche Ausbildung mit moderner Infrastruktur und gutem Praxisbezug. Zudem zeichnet sich die Campus-Universität am Rande des Pfälzerwaldes durch kurze Wege, ein partnerschaftliches Miteinander sowie eine naturnahe Lebens- und Arbeitsqualität aus.

Studierende erwartet an der TUK ein breitgefächertes Studienangebot mit rund 110 Studiengängen. Den technisch-naturwissenschaftlichen Schwerpunkt ergänzen sozial- und wirtschaftswissenschaftliche Fächer sowie Fern- und Lehramtsstudiengänge.

Forschung betreibt die TUK auf internationalem Spitzenniveau. Die Grundlagenforschung umfasst mehrere von der Deutschen Forschungsgemeinschaft geförderte Sonderforschungsbereiche und Transregios. In der angewandten Forschung kooperiert die TUK eng mit den ebenso in Kaiserslautern ansässigen international renommierten Forschungseinrichtungen – zum unmittelbaren Nutzen der Gesellschaft.

Die Forschungsschwerpunkte im Überblick:

  • Wechselwirkungen von Licht, Spin und Materie
  • Membran- und Systembiologie, Bioanalytik
  • Ressourceneffizienz und nachhaltige Entwicklung
  • Hochleistungswerkstoffe und -konstruktionen, Produktionstechnik
  • Mathematische Modellierung, Algorithmen und Simulation
  • Digitalisierung von Wirtschaft und Gesellschaft

Für Studieninteressierte:

StudierendenServiceCenter (SSC)
Gottlieb-Daimler-Straße 47
Raum 109, Erdgeschoss
D-67663 Kaiserslautern
Telefon: +49 631 2055045
E-Mail: studium(at)uni-kl.de

Für Wirtschaft:

Referat Technologie und Innovation
Paul-Ehrlich-Straße 32
Raum 207
D-67663 Kaiserslautern
Telefon: +49 631 2052209
E-Mail: post@rti.uni-kl.de

Für Presse:

Universitätskommunikation
Gottlieb-Daimler-Straße 47
D-67663 Kaiserslautern
Tel.: +49 631 2054367
E-Mail: presse@uni-kl.de

Die Hochschule Kaiserslautern mit über 70 Studiengängen und Weiterbildungsangeboten an den Studienorten Kaiserslautern, Pirmasens und Zweibrücken ist eine Hochschule für Angewandte Wissenschaften (HAW) mit fachlicher Fokussierung auf Technik, Wirtschaft, Gestaltung und Gesundheit sowie Informatik als integrierender Querschnittskompetenz.

Als forschungsstarke und anwendungsorientierte Hochschule mit vier ausgewiesenen Forschungsschwerpunkten verknüpft sie Studium, Forschung und Entwicklung sowie Transfer untrennbar miteinander.

Neben einer praxisnahen Lehre, die je nach Lebenssituation das passende Studienmodell bereithält vom grundständigen Vollzeit-Präsenzstudium über Berufsbegleitende Studiengänge bis hin zu einem breiten Weiterbildungsangebot, liegen die Kompetenzen der Hochschule Kaiserslautern in der anwendungsorientierten Forschung. Vier Forschungsschwerpunkte und In-Institute wie das Institut für Kunststofftechnik Westpfalz oder das Institut für energieeffiziente Systeme bieten Unternehmen vielfältige Kooperationsmöglichkeiten.

Allgemein:
Hochschule Kaiserslautern
Schoenstr. 11
D-67659 Kaiserslautern
Telefon: +49 631 37240
Telefax: +49 631 37242105
E-Mail: presse@hs-kl.de

Forschung:
Referat Forschung und Projektkoordination
Leitung Dr. Susanne Schohl
Telefon: +49 631 37242159
Telefax: +49 631 37242174
E-Mail: susanne.schohl@hs-kl.de

Unternehmenskontakte:
Referat Wirtschaft und Transfer
Leitung Anja Weber, Dipl.-Ing.
Telefon:  +49 631 37242723
E-Mail: anja.weber@hs-kl.de

Forschungsinstitute und -zentren sowie forschungsnahe Einrichtungen



Das Deutsche Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz wurde 1988 als gemeinnützige Public-Private Partnership (PPP) gegründet. Es unterhält Standorte in Kaiserslautern, Saarbrücken, Bremen, ein Projektbüro in Berlin, ein Labor in Niedersachsen und Außenstellen in Lübeck und Trier. In Kaiserslautern arbeiten die Mitarbeiter*innen in den Forschungsbereichen Smarte Daten & Wissensdienste, Erweiterte Realität, Eingebettete Intelligenz, Innovative Fabriksysteme und Intelligente Netze an intelligenten Systemen und Entwicklungen für die Welt von morgen.

Die Kompetenzen und intelligenten IT-Systeme des DFKI decken die gesamte Innovationskette ab - von der Grundlagenforschung bis hin zur Realisierung von Produktfunktionen, Prototypen und patentfähigen Lösungen. Themenschwerpunkte in Kaiserslautern sind:

  • Smart Data, Informationsextraktion und Intelligentes Webretrieval
  • Mensch Maschine Interaktion
  • Lernende Systeme, Maschinelles Lernen, Deep Learning
  • Virtual & Augmented Reality
  • Sensorik & Netzwerke
  • Autonome Systeme, Fahrerassistenzsysteme und autonomes Fahren
  • Visual Computing und Augmented Vision
  • Industrie 4.0
  • Industrielle Kommunikation, 5G-Netze und IT-Sicherheit
  • Eingebettete Intelligenz
  • 3D Computer Vision
  • Social & Multimedia Mining
  • Smart City-Technologien

Prof. Dr. Prof. h.c. Andreas Dengel
Geschäftsführender Direktor DFKI Kaiserslautern
Leiter des Forschungsbereichs Smarte Daten & Wissensdienste
Deutsches Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz
Trippstadter Straße 122
D-67663 Kaiserslautern
Telefon: +49 631 2057517001710
E-Mail: uk-kl@dfki.de

https://www.dfki.de/web/

Das Fraunhofer ITWM zählt zu den größten mathematischen Instituten weltweit; die Schlüsseltechnologie Mathematik weiterzuentwickeln, Simulationen praxistauglich zu machen und gemeinsam mit Industriepartnern umzusetzen sind seine Hauptthemen. Unternehmen jeder Größe setzen mittlerweile Simulationen ein und profitieren so in puncto Innovation und Qualitätssicherung.

Integrale Bausteine sind Beratung und Umsetzung bei der Anwendung von HPC-Technologie sowie maßgeschneiderte Software-Lösungen.

Mit unseren Kernkompetenzen in den Bereichen:

  • Modellierung und Simulation
  • Optimierung und Entscheidungsunterstützung
  • Datenanalyse und Visualisierung

adressieren wir Firmen und Organisationen jeder Größe in den Branchen:

  • Verfahrenstechnik / Maschinen- und Anlagenbau
  • Fahrzeugindustrie und Zulieferer
  • Medizin und Medizintechnik
  • Energie- und Rohstoffwirtschaft
  • Technische Textilien
  • Informationstechnologie
  • Finanzwirtschaft

Fraunhofer-Institut für Techno- und Wirtschaftsmathematik ITWM
Fraunhofer-Platz 1
D-67663 Kaiserslautern
Telefon: +49 631 316000
Fax: +49 631 316001099
E-Mail: info@itwm.fraunhofer.de
www.itwm.fraunhofer.de
Facebook: www.facebook.com/FraunhoferITWM/
Twitter: www.twitter.com/FraunhoferITWM
LinkedIn: www.linkedin.com/company/fraunhofer-itwm/
Xing: www.xing.com/companies/fraunhoferitwm?sc_o=da980_e
Youtube: www.youtube.com/user/FraunhoferITWM

Als ITA-Team gestalten wir die Zukunft der Arbeit und leisten einen Beitrag zu einer besseren Arbeitswelt.

Mit unserer Forschung, Entwicklung und Beratung stärken wir Menschen, Organisationen und Netzwerke in ihren Entwicklungspotentialen.

Unsere Ergebnisse sind gestärkte Individuen und Teams sowie robustere Organisationen durch neue Ansätze von Lernen, Führen und Zusammenarbeiten unter den Bedingungen technologischer Entwicklung und ethischer Verantwortung.

Wir sind Expert*innen im Bereich der Organisationsentwicklung sowie Arbeitsgestaltung. Im Kern fokussieren wir uns auf die Herausforderungen, denen sich Unternehmen, Organisationen und Kommunen im Hinblick auf ihre Zukunftsfähigkeit stellen müssen.

In einem Netzwerk aus namenhaften Zuwendungs- und Auftraggebern der öffentlichen Hand sowie der Privat- bzw. Sozialwirtschaft und zahlreichen Projektpartnern erarbeiten wir arbeits- und organisationswissenschaftliche Problemlösungen in den Themenfeldern:

  • Digitale Transformation
  • Nachhaltigkeitsorientierung
  • Innovationsnetzwerke
  • Inklusion
  • Demografischer Wandel.

Institut für Technologie und Arbeit e.V.
Trippstadter Str. 113,
D-67663 Kaiserslautern
Telefon: +49 631 205830
E-Mail: info@ita-kl.de
Facebook: www.facebook.com/Institut.ITA/
Twitter: www.twitter.com/institut_ita

Das Max-Planck-Institut für Softwaresysteme untersucht die Prinzipien effizienter, zuverlässiger, sicherer und benutzbarer Computersysteme sowie deren Wechselwirkung mit dem physikalischen und sozialen Kontext, in dem sie betrieben werden.

Wir betreiben Grundlagenforschung in relevanten Bereichen der Informatik und darüber hinaus, von der Theorie über die empirische Analyse bis hin zur datengetriebenen Untersuchung. Wir setzen auf Publikationen, Artefakte und Menschen.

Forschungsschwerpunkte:

  • verteilte Systeme
  • eingebettete Systeme
  • mobile Systeme
  • Betriebssysteme
  • Echtzeitsysteme
  • Programmiersprachen
  • Sicherheit und Privatsphäre
  • Soziale Netzwerke
  • Verifizierung
  • dynamische Systeme

Standort Kaiserslautern
Paul-Ehrlich-Str. 26
D-67663 Kaiserslautern
Tel: +49 631 93039600

Standort Saarbrücken
Campus E1 5
D-66123 Saarbrücken
Telefon: +49 681 93039100
E-Mail: info@mpi-sws.org
www.mpi-sws.org

Die Westpfalz-Klinikum GmbH stellt die moderne medizinische Versorgung für die Region der Westpfalz und des Nordpfälzer Berglandes sicher. Sie finden uns an vier Standorten: Kaiserslautern, Kusel, Kirchheimbolanden und Rockenhausen. Was alle Standorte miteinander verbindet, ist der Leitspruch: Moderne Medizin mit menschlichem Gesicht. Menschlichkeit und Professionalität stehen bei uns an erster Stelle, die Rundumversorgung und Qualität runden das Leitbild ab.

Mit mehr als 4.100 Mitarbeitern ist die Westpfalz-Klinikum GmbH einer der größten Arbeitgeber in der Pfalz. Pro Jahr behandeln und pflegen wir mehr als 50.000 stationäre und mehr als 100.000 ambulante Patientinnen und Patienten. Im selben Zeitraum finden mehr als 3.000 ambulante Operationen statt. Die Vernetzung mit regionalen und überregionalen Partnern sowie die Bündelung von Kompetenzen in medizinischen Zentren gewährleisten Qualitätssicherung und Förderung im Sinne unseres Leitspruchs.

Standort I Kaiserslautern
Hellmut-Hartert-Straße 1
D-67655 Kaiserslautern
Telefon: +49 631 2030
Fax: +49 631 2031703

Standort II Kusel
Im Flur 1
D-66869 Kusel
Telefon: +49 638 1930
Fax: +49 638 1935702

Standort III Kirchheimbolanden
Dannenfelser Straße 36
D-67292 Kirchheimbolanden
Telefon: +49 635 24050
Fax: +49 635 2405228

Standort IV Rockenhausen
Krankenhausstraße 10
D-67806 Rockenhausen
Telefon: +49 636 14550
Fax: +49 636 1455441
E-Mail: info@westpfalz-klinikum.de
www.westpfalz-klinikum.de

Das Fraunhofer-Institut für Experimentelles Software Engineering IESE in Kaiserslautern ist seit 25 Jahren eine der führenden Forschungseinrichtungen auf dem Gebiet der Software- und Systementwicklungsmethoden. Mit seiner angewandten Forschung entwickelt das Institut innovative Lösungen zur Gestaltung verlässlicher digitaler Ökosysteme und beschleunigt damit den wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Nutzen für seine Kunden. Das Fraunhofer IESE ist eines von 74 Instituten und Einrichtungen der Fraunhofer-Gesellschaft. Zusammen gestalten sie die angewandte Forschung in Europa und weltweit wesentlich mit.

Im Fokus des Fraunhofer IESE stehen Themen wie »Autonome Systeme«, »Industrie 4.0« oder »Smart Farming« sowie digitale Lösungen für ländliche und urbane Räume. Bereits in mehr als 1.500 Kundenprojekten hat das Institut Spitzenforschung in nachhaltige Unternehmenspraktiken transferiert und dabei seine Kompetenzen aus den Bereichen Prozesse, Architektur, Data, Security, Safety, Requirements Engineering und User Experience erfolgreich eingebracht.

Fraunhofer-Institut für Experimentelles Software Engineering IESE
Fraunhofer-Platz 1
D-67663 Kaiserslautern
Telefon: +49 631 68000
E-Mail: info@iese.fraunhofer.de
www.iese.fraunhofer.de

Das Institut für Oberflächen- und Schichtanalytik wurde im Dezember 1989 als gemeinnützige Forschungseinrichtung des Landes RLP gegründet. Seit 1996 hat es den Status einer wissenschaftlichen Einrichtung der TU Kaiserslautern. Die Kernkompetenzen des Instituts mit seinen über 20 Mitarbeitenden liegen sowohl in der Forschung und Entwicklung auf dem Gebiet der instrumentellen Oberflächen- und Schichtanalytik, als auch im praxisrelevanten Einsatz oberflächensensitiver Analysemethoden.

Der Arbeitsschwerpunkt des Instituts ist die Bestimmung der Zusammensetzung, der chemischen Bindungseigenschaften und der Struktur von Festkörperoberflächen und Dünnschichtsystemen. Das IFOS bietet Nutzern aus der Industrie, Universitäten und aus anderen Forschungseinrichtungen direkten Zugang zu den heute verfügbaren, in der Regel sehr aufwendigen und teuren Analysetechniken und unterstützt damit nachhaltig den Transfer dieser Verfahren in die technologische und industrielle Praxis.

IFOS GmbH
Trippstadter Straße 120
D-67663 Kaiserslautern
Telefon: +49 631 205730
Fax: +49 631 205733003
E-Mail: info@ifos.uni-kl.de

Das Leibniz-Institut für Verbundwerkstoffe GmbH (IVW) ist eine gemeinnützige Forschungseinrichtung des Landes Rheinland-Pfalz und der Technischen Universität Kaiserslautern. Es erforscht Grundlagen für zukünftige Anwendungen von Verbundwerkstoffen, die z.B. für die Mobilität der Zukunft, die Bereiche Energie, Klima und Umwelt, die Produktionstechnologie sowie für das Gesundheitswesen von großer Bedeutung sind. Neue Werkstoffe, Bauweisen und Fertigungsprozesse werden untersucht und – nach der Erarbeitung des Grundlagenverständnisses – für die jeweiligen Anforderungen maßgeschneidert.

Dabei steht die gesamte Prozesskette von den werkstofflichen Grundlagen über die Charakterisierung und Simulation, die Bauweisen und die Fertigungstechnik bis zum Bauteilversuch und Recycling im Fokus. Neue Ideen und innovative Konzepte sind nicht nur ein essentieller Bestandteil der Forschung und Weiterentwicklung des Institutes, sondern führen auch zu Ausgründungen. Neu erworbenes Wissen wird transferiert, vor allem in die Wissenschaft, aber auch in die Lehre, die interessierte Öffentlichkeit und die industrielle Anwendung.

Leibniz-Institut für Verbundwerkstoffe GmbH
Erwin-Schrödinger-Str. 58
D-67663 Kaiserslautern
Telefon: +49 631 20170
E-Mail: info@ivw.uni-kl.de
www.ivw.uni-kl.de

Das PZKL wurde im Jahre 2009 von Firmen aus dem Bereich Laser- und optischer Technologie in RLP gegründet. Als privates Institut hat es sich zur Aufgabe gestellt, speziell KMU die optischen Technologien zugänglich zu machen. Ein erfahrenes und dynamisches Team unterstützt Sie in Forschung und Entwicklung.

Der Fokus liegt dabei auf:

  • Strahlquellenentwicklung (Sondersysteme)automatisierter
  • UKP-Lasermaterialbearbeitung (Systemtechnik)
  • Oberflächenfunktionalisierung (Plasmaätzen und UKP-Laser)
  • Prozessentwicklung
  • Job-Shop

Im PZKL werden UKP-Lasersysteme, Mikrobearbeitungsprozesse und die nötige Systemtechnik entwickelt. Im Fokus stehen Verfahren die Oberflächenfunktionalisierung, die Prozessintegration in Industrie 4.0 Szenarien sowie Job-Shop inkl. QS.

Photonik-Zentrum Kaiserslautern e.V.
Kohlenhofstrasse 10
D-67663 Kaiserslautern
Telefon: +49 631 4155750
Fax: +49 631 41557510
E-Mail: info@pzkl.de
www.pzkl.de

Das Landesforschungszentrum OPTIMAS der TU Kaiserslautern ist durch die Mitgliedschaft von Herrn Prof. Martin Aeschlimann, Sprecher des OPTIMAS, in der SIAK repräsentiert. OPTIMAS fördert die wissenschaftliche, fachliche und außerfachliche Reputation der TUK, verbunden mit einer exzellenten, wissenschaftsgeleiteten Lehre und Nachwuchsförderung, in ausgewählten Themen der Optik und Materialwissenschaft. Ziel ist die erfolgreiche Teilnahme an nationalen und internationalen Wettbewerben der wissenschaftlichen Exzellenz.

Unter dem übergeordneten Forschungsthema Spin - Licht - Materie verbindet das Landesforschungszentrum OPTIMAS der TU Kaiserslautern über die traditionellen Fächergrenzen der Natur- und Ingenieurwissenschaften hinweg die Forschungsfelder Optik und Materialwissenschaften. Für die Weiterentwicklung dieser Zukunftsfelder bringen die beteiligten Forscherinnen und Forscher ihr Expertenwissen aus den Bereichen Quanten- und Angewandter Optik, Magnetismus, Oberflächenphysik, sowie Molekül- und Materialwissenschaften ein. Die Forschungsprojekte reichen von der Grundlagenforschung, wie z.B. die gezielte Verwendung von Licht, von ultrakurzen Pulsen bis zu kontinuierlichen Wellen, in allen Bereichen des elektromagnetischen Spektrums bis hin zu technologisch orientierten Fragestellungen, wie der Entwicklung neuartiger Quantenmaterialien. Das Ziel ist, ein umfassendes Verständnis der physikalischen Phänomene zu gewinnen und damit grundlegende Konzepte, Materialien und Bauelemente für zukunftsweisende Technologien in die technische Anwendung zu bringen.

Sprecher
Prof. Dr. Martin Aeschlimann
Telefon: +49 631 2052322
E-Mail: ma@physik.uni-kl.de

Geschäftsführer
Dr.-Ing. Aneta Daxinger
Dr. Florian Haag
Telefon: +49 631 2053576
Fax: +49 631 2053903
E-Mail: optimas_gf@uni-kl.de

Technische Universität Kaiserslautern
Erwin-Schroedinger-Str. 46
D-67663 Kaiserslautern
www.optimas.uni-kl.de

Unternehmen



AECOM plant und managet Projekte für öffentliche Auftraggeber, Unternehmen und Organisationen in über 150 Ländern. In unserem Leistungsspektrum verbinden wir Wissen und Erfahrung unseres weltweiten Netzwerks, um unseren Kunden bei Lösungen komplexer Herausforderungen zu helfen. Von technischen und architektonischen Immobilien, über Infrastruktur- und Industrieentwicklung, bis hin zu nachhaltigen Entwicklungsprojekten, liefern wir vielfältige Beiträge zur Gestaltung der Umwelt.

Wir - Ingenieure, Architekten, Designer, Geologen, Naturwissenschaftler und Psychologen – unterstützen Sie in jedem Schritt eines Projektes.
Zu unserer Expertise zählen unter anderem Konzeptplanung, Verfahrenstechnik, Machbarkeitsstudien, Nachhaltigkeitszertifizierung, Sanierungen, Stilllegungen sowie Arbeitsplatz – und Änderungsmanagement. Wir begleiten Sie auf jedem Schritt Ihres Projektes und bieten somit alle Services des gesamten Projektlebenszyklus aus einer Hand.

AECOM Deutschland GmbH
Herrn Dirk Diehl
Straßburger Allee 2-4
D-67657 Kaiserslautern
Telefon: +49 179 9333749

CRANIMAX ist ein mittelständisches IT-Unternehmen, welches sich auf Softwarelösungen für Industrien der Baubranche, insbesondere im Schwerlastbereich und der Kranbranche spezialisiert hat. Als Branchenprimus, mit hochspezialisierter Kenntnis in der Berechnung und Darstellung von Mobil- und Raupenkranen, sowie Turmdrehern, unterstützt CRANIMAX Unternehmen aus mehr als 100 Ländern u.a. im Bereich der erneuerbaren Energien, der Chemie, der Öl- und Gasgewinnung, sowie dem Ingenieurs- und Bauwesen.

CRANIMAX versteht sich als Impulsgeber auf dem Weg zur Digitalisierung der Kranbranche und unterstützt mehrere Forschungsvorhaben im Bereich Cloud Computing, Machine Learning, digitaler Fahrzeugvernetzung und der unmittelbaren Sicherheit von Nutzfahrzeugen.

Cranimax
Amerikastraße 14
D-66482 Zweibrücken
Telefon: +49 633 29074100
www.cranimax.com

Die General Dynamics European Land Systems–Bridge Systems GmbH realisiert als ein weltweit führendes Unternehmen im Bereich Entwicklung, Schweißzusammenbau und Reparatur von komplexen Aluminiumstrukturen innovative Produkte und Systemlösungen in der Fahrzeugtechnik sowie beim Bau von mobilen Schwimm- und Festbrückensystemen. Am Standort Kaiserslautern beschäftigt das Unternehmen – das bereits als einer der 100 innovativsten Mittelständler Deutschlands ausgezeichnet wurde – ca. 400 Mitarbeiter.

Bereits 1864 als Eisenwerke Kaiserslautern gegründet, blicken wir heute auf mehr als 150 Jahre Erfahrung zurück.

  • Weltmarktführer für mobile Brückensysteme.
  • Spezialist für Entwicklung, Schweißzusammenbau und Reparatur von komplexen Aluminiumstrukturen.
  • Weltweiter Service in den Fachbereichen Automotive, Schweißtechnik, Elektrik, Hydraulik und Mechanik.
  • Auftragsfertigung.
  • Vermietung von Brücken.
  • Ausbildung und Zertifizierung von Schweißern (DAkkS-akkreditiert und AZAV-zertifiziert).

General Dynamics European Land Systems–Bridge Systems GmbH
Barbarossastraße 30
D-67655 Kaiserslautern
Telefon: +49 631 36160
E-Mail: info.bridges@gdels.com
www.gdels.com
www.gdels-mobile-bruecken.de
www.schweisszentrum-kaiserslautern.de

John Deere ist ein weltweit führender Hersteller von Maschinen für die Land-, Forst- und Bauwirtschaft sowie von Maschinen für die Rasen- und Grundstückspflege. In Deutschland beschäftigt John Deere über 6.400 Mitarbeiter an 6 Standorten und erwirtschaftet 2/3 der Umsätze der deutschen Landtechnikindustrie. Wir haben uns das Ziel gesetzt Menschen, Maschinen, Technologie und Erfahrungen zu verbinden, um die Landwirtschaft sowie die Industrietechnologie nach vorne zu bringen und unsere natürlichen Ressourcen nachhaltig zu nutzen.

John Deere steht für Innovationen und zukunftsorientiertes Denken. Im European Technology Innovation Center (ETIC) in Kaiserslautern arbeiten Ingenieure, IT- und Marketingspezialisten an intelligenten Lösungen für die Präzisionslandwirtschaft und Zukunftstechnologien der Digitalisierung und Automatisierung. Neben der Integration maschinen- und umweltbezogener Daten in digitale Produkte und Anwendungen, werden an dem High-Tech-Standort insbesondere auch GNSS basierte Dienste erforscht und entwickelt.

John Deere GmbH & Co. KG
European Technology Innovation Center
Straßburger Allee 3
D-67657 Kaiserslautern
Telefon: +49 631 36191100
Mobile: +49 160 90141373
Fax: +49 631 36191-237

Vor über 25 Jahren haben wir ein einfaches Ticketing-System für IT-Helpdesks auf den Markt gebracht. Mittlerweile hat sich einiges getan und wir bieten alles, was für ein professionelles Enterprise-Servicemanagement benötigt wird. Über allem steht aber die Beziehung zu unseren Kunden – für uns das gewisse Etwas. Wir helfen unseren Kunden, ein herausragendes Serviceerlebnis anzubieten, indem wir von Anfang an partnerschaftlich mit ihnen zusammenarbeiten.

Wir bei TOPdesk haben ein einfaches Ziel: Wir helfen Organisationen und Serviceabteilungen dabei, außergewöhnlich gute Serviceleistungen anzubieten und somit Ihren Mitarbeitern oder Kunden ein beeindruckendes Erlebnis zu liefern. Mit unserer Enterprise-Servicemanagement-Software können Serviceabteilungen ihre Kräfte bündeln und Anfragen von einer einzigen Plattform aus bearbeiten. Mit dem so optimierten Support für ihre gesamte Organisation, lösen sie Probleme schneller und kommunizieren besser.

TOPdesk Deutschland GmbH
Hertelsbrunnenring 24
D-67657 Kaiserslautern
Telefon: +49 631 624000
E-Mail: info@topdesk.de
www.topdesk.de

Die Bison Deutschland GmbH mit Sitz in Kaiserslautern ist das KMU Kompetenzzentrum für Vertrieb, Beratung und Einführung von betriebswirtschaftlichen IT-Lösungen für Handels-, Industrie- und Dienstleistungsunternehmen. Das 1995 gegründete Unternehmen mit über 50 Mitarbeitenden gehört zur Bison Gruppe, einem der führenden Schweizer IT-Unternehmen mit mehreren Standorten in der Schweiz und in Deutschland. Unter der Dachmarke Bison treten verschiedene Unternehmen auf, die Informatik-Gesamtlösungen für zahlreiche Branchen anbieten.

Die Bison Deutschland GmbH ist einer der führenden Anbieter von Warenwirtschaftssystemen (Bison Process Retail) für den Handel. Ergänzt wird das Produktportfolio durch die Business Intelligence Software Qlik, Komplettlösungen mit e-Paper (ESL) im POS oder Industrie-Umfeld sowie durch ein umfassendes Hard- und Software-Angebot im Bereich der mobilen Lösungen.

Jennifer Mecklenbeck
HR Consultant
Bison Deutschland GmbH
Europaallee 3-5
D-67657 Kaiserslautern
Telefon: +49 631 414641135
E-Mail: jennifer.mecklenbeck@bison-group.com

Empolis ist ein führender Anbieter von Smart Information Management Software zur ganzheitlichen Erstellung, Verwaltung, Analyse, intelligenten Verarbeitung und Bereitstellung aller für einen Geschäftsprozess relevanten Informationen. Wir unterstützen unsere Kunden dabei, die richtigen Entscheidungen zu treffen. Weltweit gibt es derzeit ca. 500 Empolis-Installationen, täglich nutzen rund 700.000 professionelle User unsere Lösungen, um damit 40 Millionen Endkunden zu bedienen.

Wir bündeln Technologien der künstlichen Intelligenz für CRM- und Service Management in Cloudlösungen. Diese ermöglichen eine völlig neue Servicequalität, Kundenansprache und digitale „As a Service“- und Plattform-Geschäftsmodelle – vom Signal bis zur Aktion. Unser Tochterunternehmen Empolis Intelligent Views GmbH, mit Sitz in Darmstadt, zählt mit seiner Knowledge-Graph-Plattform zu den führenden Anbietern semantischer Technologien und wissensbasierter KI im deutschsprachigen Raum.

Empolis Information Management GmbH
Europaallee 10
D-67657 Kaiserslautern
Telefon: +49 631 68037330
Fax: +49 631 6803777
E-Mail: info@empolis.com

Insiders Technologies ist das erfolgreichste Spin-Off des Deutschen Forschungszentrums für Künstliche Intelligenz (DFKI). Als vielfach ausgezeichnetes Produkthaus ist Insiders am High-Tech-Standort Kaiserslautern zu Hause und längst technologisch führender und marktetablierter Anbieter von Software für die intelligente Prozessautomatisierung. Mit modernsten Methoden der Künstlichen Intelligenz sorgen die hochinnovativen Produkte für exzellenten Service mit zukunftsgerichteter Kundenkommunikation und maximale Prozesseffizienz.

  • Modernste KI-Verfahren, z.B. Deep Learning, Natural Language Processing
  • Transformation von KI-Expertise in realen Kundennutzen
  • Starkes Partnernetzwerk und enge Vernetzung mit der Forschung
  • Über 3.000 Kunden aus nahezu allen Branchen
  • Agile und kreative Methoden, z.B. Scrum, Design Thinking
  • Offene Unternehmenskultur durch Teamwork, Interdisziplinarität und kulturelle Vielfalt

Insiders Technologies GmbH
Brüsseler Straße 1
D-67657 Kaiserslautern
Telefon: +49 631 920811700
E-Mail: info@insiders-technologies.de
www.insiders-technologies.de

Wir von der inhabergeführten SIEDA – Systemhaus für Intelligente EDV-Anwendungen – sind Spezialisten für die Personaleinsatzplanung. Innovative Software-Lösungen und langjährige Erfahrung bringen wir locker unter einen Hut: Seit über 25 Jahren engagieren wir uns mit Sitz am IT-Standort Kaiserslautern für unsere Anwender und kennen deren Anforderungen bei Dienstplanung und Zeitwirtschaft genau.

Dienst- und Schichtplanung, Zeiterfassung, Urlaubsplanung, Reporting und Controlling: Mit unserer Dienstplan-Software sind wir seit vielen Jahren Marktführer bei Feuerwehren und Rettungsdiensten. Mehr als 500 soziale Einrichtungen und über 300 Krankenhäuser vertrauen auf das Know-how unserer qualifizierten Branchenexperten, das wir durch umfassenden Kundenservice und kompetenten Support ergänzen. Das stete Anpassen an spezielle Bedürfnisse und die Gegebenheiten des Marktes sorgt für hohe Kundenzufriedenheit.

SIEDA Systemhaus für intelligente EDV-Anwendungen GmbH
Bismarckstr. 2a
67655 Kaiserslautern
Telefon: +49-631-363015-0
Telefax: +49-631-363015-33
Internet: www.sieda.com
Mail: info@sieda.com

Die WIPOTEC Gruppe ist ein weltweit führender Anbieter von intelligenter Wäge- und Inspektionstechnologie und steht seit über 30 Jahren für außergewöhnliche Fertigungsqualität „Made in Germany“. Unsere internationalen Kunden erhalten Produkte und Lösungen aus einer Hand. Mit einer Fertigungstiefe von mehr als 85% produzieren wir auf über 30.000 qm am Stammsitz in Kaiserslautern. Unser weltweites Service- und Vertriebsnetzwerk von über 100 Tochterfirmen und Partnern umspannt die ganze Welt.

Wir produzieren auf den Gebieten der Wägetechnik, Kontrollwaagen, optische und röntgentechnische Inspektion, Serialisierung und Track & Trace sowie Systeme in dem Mail- und Logistikbereich für verschiedene Industrien: von der Lebensmittel-Branche über Chemie & Kosmetik bis hin zu Pharmazie, Maschinenbau, Logistik und den KEP-Märkten. Mehr als 700 motivierte MitarbeiterInnen definieren auf Ihr Anforderungsprofil hin effiziente Lösungen aus einem modularen Portfolio oder entwickeln maßgeschneiderte Maschinen.

Wipotec GmbH
Adam-Hoffmann-Str.26
D-67657 Kaiserslautern
Telefon: +49 631 341460
E-Mail: info@wipotec.com
www.wipotec.com

Die matelso GmbH ist führender Lösungsanbieter und Softwareunternehmen im Bereich Call-Tracking und Online-Marketing. Dabei kommen modernste Voice-over-IP- und KI-Technologien zum Einsatz. Seit 2006 Jahren treiben wir diesen Sektor international durch unsere Dynamik voran. Die kontinuierliche Weiterentwicklung unserer Produkte führte in den vergangenen Jahren mehrfach zu den Auszeichnungen mit Innovationspreisen. Mit starken Wurzeln in Kaiserslautern sind wir weltweit für unsere Kunden tätig.

Unter dem Motto voice matters beschäftigen wir uns mit Sprache und ihrer Übertragung. Dabei setzen wir moderne Telekommunikationstechnologien auf eigener Infrastruktur ein. Durch Einsatz von künstlicher Intelligenz und Big Data helfen wir unseren Kunden aus Marketing, Sales und vielen anderen Branchen Ihre Kundenbetreuung zu optimieren und die richtigen Marketing-Entscheidungen zu treffen. Wir sind dazu immer am Puls der Zeit der schnelllebigen Online-Welt.

matelso GmbH
Stiftsplatz 5
D-67655 Kaiserslautern

Telefon: +49 711 2052631800
Fax: +49 711 218431427
E-Mail: business@matelso.com
www.matelso.com

Seit über 60 Jahren konzentriert sich FUCHS LUBRITECH auf die Entwicklung, Produktion und den Vertrieb zukunftsweisender Hochleistungsschmierstoffe und Trennmittel für die anspruchsvollsten Anwendungen.

Insgesamt haben wir deutschlandweit 350 Mitarbeiter von denen rund 300 am Stammsitz in Kaiserslautern, Industriegebiet Nord, arbeiten. Jeder 10. Mitarbeiter ist im Bereich Forschung und Entwicklung tätig.

Unser Kernproduktprogramm umfasst mehr als 1.000 Spezialprodukte.

Anspruchsvolle Technik reibungslos bewegen. Das ist es, was uns bei FUCHS LUBRITECH antreibt. Auf Basis unserer Erfahrung und unserem Branchen-Wissen erweitern wir unser Portfolio permanent und entwickeln bestehende Technologien weiter. Die Mitarbeiter in Forschung & Entwicklung stellen sicher, dass wir für und gemeinsam mit unseren Kunden zukunftssichere Schmierstoffkonzepte entwickeln, die noch effizientere, umweltgerechtere und wirtschaftlichere Ergebnisse liefern. Darauf sind wir stolz.

Spezialschmierstoffe von FUCHS LUBRITECH stehen für höchste Leistung und Nachhaltigkeit sowie für Sicherheit, Zuverlässigkeit, Effizienz und Wirtschaftlichkeit. Unser Versprechen: Technologie, die sich auszahlt.

FUCHS LUBRITECH GmbH
Werner-Heisenberg-Straße 1
67661 Kaiserslautern

Telefon: +49 6301 3206-0
Fax: +49 6301 3206-940
E-Mail: 
lubritech@fuchs.com

https://www.fuchs.com/lubritech/de/

Fördermitglieder

WERTSCHÄTZUNG UND WERTSCHÖPFUNG

Unsere Fördermitglieder sind Unternehmen, öffentlich-rechtliche Einrichtungen, Institute und natürliche Personen mit einer starken Verbindung zur Wissenschafts- und Innovationsregion Kaiserslautern. Sie unterstützen die Ziele unseres Netzwerks und fördern unseren Verein ideell und finanziell. Wir danken unseren Fördermitgliedern für das Vertrauen.

Möchten Sie uns finanziell unterstützen? Werden Sie jetzt auch Fördermitglied in der SIAK!



Impressum | Datenschutz | Kontakt